Ladekran-, Staplerschein und Ladungssicherung Qualifizierung

Verbessern Sie Ihre Anstellungschancen in der wachsenden Logistikbranche durch eine zusätzliche Qualifikation!

Flurförderzeuge oder in der gängigen Praxis auch Gabelstapler genannt, sind im betrieblichen Einsatz vielerorts anzutreffen und aus vielen Betrieben nicht mehr wegzudenken. Dabei gehören zu ihren Hauptaufgaben das Be- und Entladen von Ladungsträgern sowie das Stapeln von Gitterboxen, Paletten und vielen anderen Behältnissen und Gütern. Der Gabelstaplerfahrer muss eventuell auch in der Lage sein, Güter in Hochregallager ein- und auszulagern. Neben den praktischen Kenntnissen und Fähigkeiten, muss der Gabelstaplerfahrer auch fundierte theoretische Kenntnisse vorweisen.

Der Erwerb eines Gabelstaplerführerscheins bietet viele Möglichkeiten für neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Beruf. So steht es in den Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen geschrieben, dass jeder Betrieb, der Flurförderzeuge betreibt über Fahrer verfügen muss, die mit diesen Flurförderzeugen sicher, wirtschaftlich und zweckentsprechend umgehen können. Aus diesem Grund bieten wir unsere 3 tägige Gabelstapler-Schulung nach DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)
Grundsatz 308-001 an.

Ziel unserer 3-tägigen Gabelstapler-Schulung:
Gabelstapler bedienen - Ausbildung Fahrpersonal Stufe 1

Voraussetzung:
  • Körperliche und geistige Eignung
  • Mindestalter von 18 Jahren erreicht
  • Im Rahmen der beruflichen Ausbildung unter bestimmten Bedingungen können Jugendliche unter 18 Jahren unter Aufsicht selbst steuern.
Inhalte der Gabelstapler-Schulung:
  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallverhütungsvorschriften nach DGUV
  • Aufbau und Funktionen eines Gabelstaplers
  • Kennenlernen der verschiedenen Antriebsarten
  • Standsicherheit, verhalten bei Fahrmanövern, Schwerpunktlage
  • Verhalten im Betreib / Verkehrswege mit Gabelstapler
  • Richtiger Umgang mit Lasten
  • Praktische Ausbildung am Fahrzeug

Ladekrane sind wie auch Gabelstapler in vielen Betrieben anzutreffen. Dieses Hilfsmittel dient zum Be- und Entladen von LKW in vielen Betrieben, wie Beispielsweise im Baugewerbe, Straßenbau und in der Holzwirtschaft. Der Ladekran erleichtert das Verladen von großen oder sperrigen Gütern.

LKW-Ladekrane im Sinne der DGUV (Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) Unfallverhütungsvorschrift 52, sind Fahrzeugkrane, die vorwiegend zum Be- und Entladen der Ladefläche des Fahrzeuges gebaut und bestimmt sind, deren Lastmoment 30 mt und deren Auslegerlänge 15 m nicht überschreiten. Des Weiteren sind LKW-Anbaukrane, die mit Einrichtungen zum betriebsmäßigen An- und Abbau an Lastkraftwagen versehen sind ebenfalls LKW-Ladekrane.

Ziel unserer 3-tägigen Schulung ist der LKW-Ladekran/ Anbaukran.

Voraussetzung:
  • Körperliche und geistige Eignung
  • Mindestalter von 18 Jahren erreicht
  • Im Rahmen der beruflichen Ausbildung unter bestimmten Bedingungen können Jugendliche unter 18 Jahren unter Aufsicht selbst steuern.
Inhalt der LKW-Ladekran/ Anbaukran- Schulung:
  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallverhütungsvorschriften nach DGUV
  • Begriffsbestimmungen der Kranelemente
  • Physikalische Grundlagen im Umgang mit dem Kran
  • Krantechnik
  • Richtiges aufnahmen und anschlagen von Lasten
  • Betriebliche Besonderheiten des Krans
  • Praktische Ausbildung am Fahrzeug

Mangelnde Ladungssicherung ist häufig die Ursache für herumliegende Ladegüter auf Straßen und Verkehrswegen. Nicht nur dem Fahrer ist es wichtig Ladegüter sicher von A nach B zu transportieren, sondern auch den Spediteur und Kunden. Daher ist es wichtig, dass sowohl Fahrer als auch Verlader richtig geschult sind.

In den Rechtsgrundlagen steht geschrieben, dass eine Ladung grundsätzlich so zu sichern ist, dass sie bei verkehrsüblichen Fahrzuständen weder verrutschen, umfallen oder herabfallen kann. Aber was bedeutet das? Da die Ladungssicherung ihre Grundlagen in vielen verschiedenen Gesetzen und Verordnungen hat, ist es schwierig den Überblick zu behalten welche rechtlichen Grundlagen zu beachten sind. Dies werden wir Ihnen in unserm Kurs über Ladungssicherung vermitteln.

Ziel unserer 3-tägigen Ladungssicherung Schulung ist es Ihnen Fachliche Grundlagen und Technik zu vermitteln.

Voraussetzung:
  • Keine Voraussetzungen nötig
Inhalt der Ladungssicherung Schulung:
  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallursachen
  • Physikalische Grundlagen bei der Ladungssicherung
  • Anforderungen an das Transportfahrzeug
  • Hilfs- und Zurrmittel
  • Methoden der Ladungssicherung
  • Praktische Ausbildung am Fahrzeug

Wir bieten unsere Weiterbildungen ganzjährig an. Diese finden gemäß der Planung (s. Tabelle) oder nach Absprache statt.
Der theoretische Teil der Schulung finden in unserer Fahrschule in Regensburg, in der Dr.-Gessler-Str.10a, statt. Der praktische Teil auf dem von uns angemieteten Gelände.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei uns, damit wir planen und die Teilnehmerzahl festlegen können.

Da Sie als Betrieb Ihre Mitarbeiter 1x jährlich unterweisen müssen, bieten wir Ihnen gerne auch eintägige Unterweisungen an, die wir auf Ihr Unternehmen zuschneiden können. Dafür könne Sie uns gerne kontaktieren.

Termine für angebotene Ausbildungen

Datum Schulung Status
02
bis 04
November, 2020
LaSi beendet
09
bis 11
November, 2020
Stapler beendet
16
bis 18
November, 2020
Ladekran beendet
14
bis 17
Dezember, 2020
ADR beendet
01
bis 03
Februar, 2021
LaSi beendet
08
bis 10
Februar, 2021
Stapler beendet
15
bis 17
Februar, 2021
Ladekran beendet
15
bis 18
März, 2021
ADR beendet
03
bis 05
Mai, 2021
LaSi beendet
10
bis 12
Mai, 2021
Stapler beendet
17
bis 19
Mai, 2021
Ladekran beendet
14
bis 17
Juni, 2021
ADR beendet
02
bis 04
August, 2021
LaSi beendet
09
bis 11
August, 2021
Stapler beendet
16
bis 18
August, 2021
Ladekran beendet
20
bis 23
September, 2021
ADR bevorstehend
02
bis 04
November, 2021
LaSi bevorstehend
08
bis 10
November, 2021
Stapler bevorstehend
15
bis 17
November, 2021
Ladekran bevorstehend
13
bis 16
Dezember, 2021
ADR bevorstehend


Wir behalten uns Änderungen der Termine für die Module sowie die Teilnehmerkosten vor.

Terminvereinbarung oder Frage?

gerne geben wir telefonisch Auskunft, beantworten eure Fragen oder vereinbaren einen Termin für den Unterricht oder eine Fahrstunde unter: +49 941 99 25 830